0 Kollektives BLOG Mitmachen
a.f.r.i.k.a.-texte
Aktionsvorschlaege
Angewandter Realismus
Anstrengungen zum Begriff
Billboard Liberation
Biographisches
BlogchronikReview
Camouflage
ConsumeYourMasters
Culture Jamming
Cut up Collage Techniken der KG
Faelschungen und Camouflagen
Fake
Gegenoeffentlichkeit
Graffiti
... weitere
Profil
Abmelden
icon

 
Culturjam
»Corporations advertise.
Culture jammers subvertise.«


Wie bereits in einem Kommentar zu vernehmen,
erscheint im März (auf der Verlagswebseite ist Mai 2005 angegeben) dieses Jahres bei orange-press (Klaus Theweleit) das Buch "Culture Jam" von Kalle Lasn (dem Herausgeber von Adbusters). Ein bisschen großspurig ist die Ankündigung schon, wenn da von einer "neuen sozialen Bewegung" die Rede ist. Aber das Verlagsgeschäft ist hart, das wissen wir alle ... Und eigentlich umfasst Culture Jamming noch ein bisschen mehr als die Adbusters, aber na ja ... das sollen sie dann mit Mark Dery ausmachen ...

"orange-press präsentiert das bahnbrechende Manifest einer neuen sozialen Bewegung.

Culture Jamming ist eine subversive Methode, die sich elaborierter Techniken bedient, um die Konsumkultur zu blockieren und eine verbraucherorientierte Gegenöffentlichkeit zu schaffen. Eine mentale Umweltschutzbewegung, die gegen einen Dauerbeschuss mit 4.000 Werbebotschaften täglich kämpft. »Es funktioniert wie beim Judo. Wir nutzen die Wucht der millionenschweren Anzeigen und Spots der Werbeindustrie und hauen sie auf die Matte, indem wir die teuer eingeführten und positiv konnotierten Symbole einfach umdrehen« (Kalle Lasn). Beispiele für diese Adbuster-Antiwerbung-Werbung finden sich in der im März 2005 bei orange-press erscheinenden deutschen Erstausgabe.

Rasant und drastisch geschrieben holt CULTURE JAM uns genau dort ab, wo wir sind: auf dem Sofa vor unserem Fernsehgerät, missmutig und träge. Hadernd mit uns und der Welt sind wir nicht in der Lage, unsere Defizite zu artikulieren, geschweige denn etwas daran zu ändern oder unsere Umwelt aktiv mitzugestalten. Noch nie lagen Wissen und Handeln so weit auseinander wie heute. Kalle Lasn führt sie wieder zueinander und entwirft neue Wege, wie wir uns aus der alltäglichen Lähmung, aus der Übermacht von Medien und Konsumsucht befreien und wieder Verantwortung übernehmen können.

Kalle Lasn ist Gründer der Media Foundation und des »Adbuster Magazine«. Er organisiert weltweite Aktionen wie den BUY NOTHING DAY oder die TV-Turnoff-Week, und ist Mitbegründer des »Culture Jamming«. Er lebt in Vancouver, Kanada.


Kalle Lasn: Culture Jam. 5x20 cm 224 Seiten, illustrierte Klappenbroschur. Deutsch von T-Man. 18,- EURO (D)/ 18,50 EURO (A)/SFr 31,90 / ISBN: 3-936086-22-2 (orange-press)

Orginal von 2000:
Kalle Lasn, Culture Jam: How to Reverse America's Suicidal Consumer Binge - And Why We Must (Quill, 2000)

Die Zeit (46/2000) über Kalle Lasn anlässlich der englischsprachigen Veröffentlichung von Culture Jam
 

twoday.net AGB

xml version of this page

xml version of this page (summary)

powered by Antville powered by Helma