0 Kollektives BLOG Mitmachen
a.f.r.i.k.a.-texte
Aktionsvorschlaege
Angewandter Realismus
Anstrengungen zum Begriff
Billboard Liberation
Biographisches
BlogchronikReview
Camouflage
ConsumeYourMasters
Culture Jamming
Cut up Collage Techniken der KG
Faelschungen und Camouflagen
Fake
Gegenoeffentlichkeit
Graffiti
... weitere
Profil
Abmelden
icon

 
Rechtes Gedankengut hat sich wieder auf den Weg gemacht, salonfähig zu werden. Hat es geschafft, sich in eines der höchsten Ämter der Republik zu drängen. Hat bei den Wahlen zum Nationalrat gewaltig Stimmen gewonnen. Mit Angstparolen. Mit Diskriminierung und Ausgrenzung: „Daham statt Islam“.
Und auch im Salzburger Wahlkampf zeigen die Rechten, wo es langgehen soll: „Heimatland in Heimathand“.
Die erste Veranstaltung der WANDERgalerie am 17.3.09 in Salzburg, setzt Zeichen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung. Durch die Wahl des Veranstaltungsortes. Elisabeth-Vorstadt, wo Menschen aus dem Balkan, der Türkei, aus Afrika und aus Österreich aufeinandertreffen, miteinander leben.
Durch die Wahl des Hauptthemas der Veranstaltung: Street Art.
Durch den „Braunen Raum“. Eine Kammer im Veranstaltungsgebäude, in der ich mit meinen künstlerischen Mitteln jene Äußerungen zur Diskussion stellen möchte, die einerseits Diskriminierung und AusländerInnenfeindlichkeit ausdrücken, andererseits aber auch als Hilferufe derer verstanden werden können, die selbst im sozialen Abseits stehen.
http://wandergalerie.twoday.net/
 

twoday.net AGB

xml version of this page

xml version of this page (summary)

powered by Antville powered by Helma